Allemansrätten – das allgemeine Mitbenutzungsrecht

Allemansrätten – das allgemeine Mitbenutzungsrecht

Das Recht, sich frei in der Natur zu bewegen, ist ein Privileg in Schweden. Beim sogenannten Allemansrätten handelt es sich allerdings nicht um ein Gesetz, sondern um ein altes Gewohnheitsrecht aus der Zeit, als die schwedische Bevölkerung noch überwiegend auf dem Lande wohnte. Selbstverständlich gelten durch verschiedene Gesetze allgemeine Regeln, die beachtet werden müssen und die sich in den nachfolgenden Punkten zusammenfassen lassen.

Es ist verboten

  • Zäune zu beschädigen und es zu unterlassen, Tore und Gatter zu schließen
  • ohne Zustimmung des Grundstückseigentümers länger als einen Tag und eine Nacht oder zu nahe an Privathäusern zu zelten (die Zustimmung des Grundstückseigentümers sollte jedoch immer eingeholt werden)
  • geschützte Pflanzen zu pflücken oder mit Wurzeln auszugraben
  • Bodenflächen, Bäume, Büsche, Getreide oder andere Anbaupflanzen zu beschädigen (oder Zweige von wachsenden Bäumen abzubrechen)
  • ohne Genehmigung über Grundstücke oder Anbauflächen oder anderes Eigentum zu fahren und dadurch zu beschädigen
  • Anlegestege, Bojen, Brunnen oder andere Anlagen, die anderen Personen gehören, zu benutzen
  • Abfälle wegzuwerfen oder liegen zu lassen
  • Lärm zu verursachen, z.B. durch überlaute Musik
  • Nester und Eier von Vögeln zu entfernen
  • ohne Genehmigung zu angeln oder zu jagen
  • Feuer zu entzünden, da die Gefahr von Bränden oder anderen Schäden besteht, z.B. Risse in Felsblöcken oder Felsplatten

Es ist gestattet

  • über fremden Grund und Boden außerhalb von Grundstücken zu wandern
  • an Stränden zu baden, die nicht zu einem Grundstück gehören
  • wild wachsende Blumen zu pflücken und Beeren und Pilze außerhalb von Grundstücken zu sammeln
  • einen Tag und eine Nacht lang ein Lager aufzuschlagen, aber nicht zu nahe an Grundstücken und am besten mit der Zustimmung des Grundstückseigentümers
  • Feuer außerhalb von Grundstücken zu entzünden, sofern dabei keine Brandgefahr besteht, und mithilfe von Brennstoff, dessen Verwendung erlaubt ist (dieses Recht sollte im Sommer jedoch mit größter Vorsicht in Anspruch genommen werden)
  • auf Privatwegen zu gehen, zu reiten und mit dem Rad zu fahren

Falls wir unser unschätzbares Privileg Allemansrätten behalten wollen, ist es also erforderlich, dass wir uns in Wald und Feld behutsam bewegen, damit wir alle und kommende Generationen daran noch viel Freude haben.

Herzlich willkommen auf Gotland!